8 Tipps zur Brautstraußpflege

So bleibt dein Brautstrauß länger frisch

Um Deinen Brautstrauß zu konservieren, muss er nach der Hochzeit zu mir geschickt werden. Bis zum Versand braucht er jedoch oft noch einige Tage Deine Aufmerksamkeit. Hier erkläre ich wie Du deinen Brautstrauß und Schnittblumen generell optimal pflegst, um sie lange frisch und gesund zu halten.

Basis jeder schönen Brautstraußkonservierung sind gesunde, frische Blumen...

Eines muss vorweg geschickt werden: Je hochwertiger und frischer die Blumen, desto schöner werden sie konserviert im finalen Stück aussehen. Solltest Du also eine Konservierung Deines Brautstraußes vorab planen, ist es auch wichtig nicht an den Blumen zu sparen, qualitativ hochwertige Blumen halten länger, sind weniger oft bereits mit Schimmelsporen belastet und sind die Basis einer ausgezeichneten Brautstraußkonservierung.

Ebenfalls von großer Bedeutung ist die Pflege der Blumen. Vom Altar bis zur Post sollte Deinem Brautstrauß die beste Pflege zuteil werden, um das beste Ergebnis beim Konservieren zu erhalten.

Der Tag der Hochzeit

Dein Brautstrauß sollte, wenn er gerade nicht für die Zeremonie oder für Fotos gebraucht wird, nicht einfach achtlos beiseite gelegt werden. 

Sorge dafür, dass eine Vase mit Wasser griffbereit ist und bitte Deine Trauzeugin oder eine verantwortungsvolle Person, der Du vertraust, ein Auge darauf zu haben, dass Dein Brautstrauß entspannt in dieser Vase auf seinen nächsten Einsatz warten kann, wenn Du die Hände voll hast.

Nach der Hochzeit

Die meisten Blumen verbringen noch ein bis drei Tage in einer Vase, bis sie zu mir geschickt werden können. Die Pflege an diesen Tagen ist entscheidend für das Konservierungsergebnis. 

Entferne bitte als erstes das Schleifenband. Keine Sorge, der Brautstrauß wird nicht von diesem zusammengehalten, darunter befindet sich noch Blumentape oder Kordel. Sollten die Stängel der Blumen durch das Blumentape nicht freiliegen, entferne es bitte soweit, dass alle Stängel frei sind und angeschnitten werden können. 

Du möchtest dein Schleifenband in die Konservierung integrieren? Lege es einfach zu deinem Brautstrauß in den Karton und schreibe mir eine kurze Nachricht, damit ich das Band nicht übersehe. 

Brautstraußkonservierung aus luftgetrockneten Blumen mit schwarzem Verlauf und integriertem Schleifenband

8 Tipps für länger frische Blumen

Stiele anschneiden: schneide etwa ein bis zwei Zentimeter von jedem Stiel mit einer scharfen, sauberen Klinge oder Schere schräg ab. Schräge Schnittkanten haben eine größere Oberfläche, über die die Blumen das Wasser besser aufnehmen können.

Saubere Vase verwenden: Achte darauf, dass die Vase gründlich gereinigt ist, bevor Du sie mit Wasser füllst und den Brautstrauß hinein stellst. Bakterien in der Vase können die Stiele besiedeln und ihre Fähigkeit, Wasser aufzunehmen, beeinträchtigen.

Blumennahrung: Früher lag Blumensträußen häufig ein kleines Päckchen mit Blumennahrung bei, heute ist das leider nicht mehr üblich. Mit geringem Aufwand kannst Du aber Deine eigene Blumennahrung herstellen, sie versorgt die Blumen mit Nährstoffen und hemmt das Bakterienwachstum. Eine einfache, bewährte Mischung ist 2 Teelöffel Zucker, 1 Teelöffel Bleiche oder 1-2 Teelöffel Zitronensaft oder weißen Essig in einem Liter warmem Wasser aufzulösen. Der Zucker nährt die Blumen, während die Bleiche das Bakterienwachstum verlangsamt. Auf keinen Fall solltest Du es mit der Bleiche übertreiben, in geringen Dosen tötet sie die Bakterien ab, in hohen Dosen auch Deine Blumen.

Untere Blätter entfernen: Bei Brautsträußen hat dies sicher bereits Deine Floristin oder Dein Florist erledigt, bei Schnittblumen solltest Du alle Blätter, die sich in der Vase unter Wasser befinden, entfernen. Sie verrotten und können das Wachstum von Bakterien fördern, was die Lebensdauer der Blumen verkürzt.

Schutz vor Sonnenlicht und Hitze: Blumen brauchen zwar Licht, halten aber länger in einer kühleren Umgebung ohne direkte Sonneneinstrahlung. Vermeide auch die Nähe von Wärmequellen wie Heizkörpern, elektronischen Geräten oder offenem Feuer.

Regelmäßiger Wasserwechsel: Wechsel das Wasser alle zwei Tage komplett aus, auch wenn es nicht schmutzig aussieht. Schneiden bei jedem Wasserwechsel etwas mehr vom Stängel ab. Wenn Du mehrere Vasen hast, nutze die Gelegenheit, um auch zu einer frischen, sauberen Vase zu wechseln. 

Nähe zu Obst vermeiden: Viele Früchte, darunter vor allem Äpfel, geben das “Reifegas” Ethylen ab. Ethylen lässt nicht nur die Bananen neben Deinem Apfel schneller reifen, es verkürzt auch die Lebensdauer Deiner Blumen.

Über Nacht kühl stellen: Wenn möglich, sollte Dein Brautstrauß die Nacht an einem kühlen Ort verbringen. Kühlere Temperaturen tragen dazu bei, den Alterungsprozess der Blumen zu verlangsamen. Aber Vorsicht, zwar lassen viele Ihre Blumen gerne im Kühlschrank übernachten, aber die Kälte verteilt sich im Kühlschrank nicht gleichmäßig, wem schon mal unerwartet der Salat hinten im Kühlschrank eingefroren ist weiß wovon ich spreche. Frost ist tödlich für Deine Blumen, zu kühl darf es also auch nicht sein. 

Bitte bedenke, dass nicht alle Blumen die gleichen Pflegebedürfnisse haben. Es kann daher nützlich sein, sich über die spezifischen Pflegeanweisungen für die Blumenarten in Deinem Brautstrauß zu informieren.

Nach oben scrollen